MONA - Monika Kaupa

Orientalischer Tanz

  

„Tanzen macht mich glücklich und bringt mich in meine Mitte“


Seit wann sind Sie selbstständig und was war ihre Motivation?

1993 kam ich das erste Mal mit dem Orientalischen Tanz in Berührung, der einer breiten Öffentlichkeit eher als Bauchtanz bekannt ist. 2002 habe ich begonnen, diese Tanzform zu unterrichten, nach einer längeren Pause bin ich 2007 wieder verstärkt aktiv geworden. Orientalischer Tanz ist meine Leidenschaft, der ich noch viel Zeit widmen werde.

 

Was genau bieten Sie an?

In meinen Kursen erlernen Frauen die Grundbewegungen des Orientalischen Tanzes. Ich erkläre mit großer Geduld die einzelnen Bewegungen und gebe den Umgang mit dem Schleier weiter. Das stellt die Basis dar, um mit den Kursteilnehmerinnen eine Choreographie zu kreieren. Es ist mir persönlich wichtig, die Kreativität jeder einzelnen Kursteilnehmerin zu fördern, um ein feminines Kraftfeld zu schaffen. Das Erlernen der Isolationstechnik ist der Kern des Orientalischen Tanzes, das heißt: das richtig eingesetzte, wechselnde Verhältnis zwischen Spannung und Lockerung der einzelnen Körperteile, wie Becken, Bauch, Brustkorb, Hüften, Hände, Arme und Kopf. Frauen genießen auch meine Einzelstunden, da sie es schätzen, dass ich dann Zeit habe, um ganz individuell auf sie eingehen zu können.

 

Wie meistern Sie Herausforderungen? Was hilft Ihnen?

Meine Tätigkeit als Tanzlehrerin hat mich insgesamt sehr aktiv gemacht. Das Tanzen ist schon immer ein Stück Heilung für mich selbst, da es sich sehr positiv auf meinen Körper und meine Seele auswirkt. Ich bin an meiner eigenen tänzerischen Entwicklung gewachsen und es hat sich wirklich gelohnt, dabei zu bleiben, denn die eigentliche Herausforderung war, Geduld mit mir selbst zu haben. Meine Innere Ruhe hilft mir, weitere geplante Projekte umzusetzen.

 

Wo sehen Sie Ihre Stärken?

Meine Stärke ist mein Einfühlungsvermögen und das Erkennen, was die Gruppe oder jede einzelne Kursteilnehmerin braucht. Ein weiterer tragender Pfeiler ist mein Humor und es macht mir große Freude, zu beobachten, wie Menschen zu mehr Fröhlichkeit und Leichtigkeit kommen. Weiters ist im Tanz  der Ausdruck eine wichtige Komponente, die es zu fördern gilt. Die meisten Frauen wollen in der Tanzstunde einfach nur abschalten, andere möchten ihr Können in einer Aufführung darbieten. Dieser Kontakt mit den Frauen, ihre tänzerischen und persönlichen Fortschritte und der liebevolle Umgang miteinander, zeigen mir immer wieder auf, dass diese Tätigkeit meine Berufung ist.

 

Was sind Ihre Perspektiven für Ihre Zukunft?

Kurse mit Kindern und im Wellnessbereich sind eine wichtige Perspektive, darüber hinaus würde ich gerne meine literarischen und photographischen Talente weiter ausbauen.


Name: Monika Kaupa
Unternehmensname: Orientalischer Tanz
Adresse: Bahnstraße 24, 7000 Eisenstadt
Mobil: +43 676 33 488 97
E-Mail: monika@bnet.at
Internet: www.jaad.at